Angelboot kaufen: Hier erfahren Sie worauf zu achten ist!

Sie sind ein passionierter Angler und möchten für Ihren nächsten Urlaub oder für Wochenendtouren ein neues Angelboot kaufen? Die Auswahl an Angelbooten ist heutzutage sehr vielfältig. Schnell hat man den Überblick über die ganzen Schlauchboote, Kajaks und Ruderboote verloren. Auf dieser Seite möchte ich Sie bei der Auswahl des passenden Angelboots unterstützen! Sie finden einen Vergleich von verschiedenen Angelbooten mit den entsprechenden Stärken und Schwächen, sowie einen ausführlichen Bericht über die Kaufkriterien.

Top Angelboote vorgestellt!

Wie bereits erwähnt ist die Auswahl an Angelbooten sehr vielfältig. Auch wenn Sie „einfach nur“ angeln möchten ist es wichtig das passende Angelboot zu kaufen. Denn wenn Sie das falsche Angelboot kaufen haben Sie schnell viel Geld für eine Anschaffung ausgegeben, die gar nicht für Ihren Anwendungsfall geeignet ist. Nachfolgend werde ich Ihnen einige Angelboote für den Privatgebrauch mit ihren entsprechenden Extras vorstellen. Bei größeren Angelbooten, wie zum Beispiel Segelyachten oder professionellen Festrumpf Booten ist meistens ein Führerschein und ein Liegeplatz erforderlich. Diese gibt es meistens auch nicht wirlich zum Festpreis.

AngelbootFriedola Boots-Set Professional*Mikrus 245*Sportyak 245*Sevylor Kajak Adventure Plus*VIAMARE 330 Alu*
Angelboot kaufenAngelboot kaufenAngelboot kaufenAngelboot kaufenAngelboot kaufen
TypSchlauchbootRuderbootRuderbootKajakSchlauchboot
Größe
(in cm)
284 x 132245 x 115245 x 120373 x 90330 x 162
AntriebRuderRuder
(Elektromotor möglich)
Ruder
(Elektromotor möglich)
RuderRuder
(Elektromotor möglich)
Gewicht22 Kg40 Kg39 Kg18 Kg63 Kg
ExtrasSet beinhaltet: 2 Ruder, Doppelhub-
pumpe, Sitzkissen aufblasbar, Tragetasche
Kann auf Autodach transportiert werden, Rausnehmbare Ruderbank, Optionaler ElektromotorKann auf Autodach transportiert werden, Doppelrumpf soll Kentern verhindern, Integrierte Tragegriffe, 2 robuste Rollen erleichtern den Transport, Optionaler ElektromotorBackpacksystem für einfaches verstauen und transportieren, Schulterriemen zum TragenTragegriffe, aufblasbar und Luftpumpe, sowie Luftdruckmesser sind im Lieferumfang enthalten, Motorhalterung ermöglicht Elektromotor
Bewertung**4,5
(38 Kunden-
rezensionen)
5
(3 Kunden-
rezensionen)
4
(1 Kunden-
rezension)
4,5
(11 Kunden-
rezensionen)
5
(2 Kunden-
rezensionen)
Preis**449,00 €678,00 €829,00 €389,00 €759,00 €
Angelboot kaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

* Affiliate-Link (Amazon Partnerprogramm)
** Quelle: Amazon.de (Partnerprogramm), Stand: 10.02.2016 (Angebote wurden nicht berücksichtigt)

Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm

Die vorgestellten Angelboote im Detail

Im vorherigen Abschnitt wurden Ihnen einige Top Angelboote vorgestellt. Nachfolgend werde ich noch etwas stärker auf die oben vorgestellten Angelboote eingehen.

Friedola Boots-Set Professional

Das Friedola Boots-Set Professional wird in zwei verschiedenen Größen angeboten. Diese Größen tragen die Namen Professional 300 und Professional 400. Die Größe 300 hat die Maße 262 x 127 x 35 cm (Länge x Breite x Höhe) bei einem Gewicht von ca. 20 Kg. Bei der Variante 400 beträgt die Länge 284 cm, die Breite 132 cm und die Höhe 38 cm bei einem Gewicht von ca. 22 Kg.

Jedes Set wird mit 2 Rudern, einer Doppelhubpumpe, einem Sitzkissen welches aufblasbar ist und einer passenden Tragetasche ausgeliefert.

Das Friedola Boots-Set eignet sich für Bootsfahrten auf Seen, Flüssen und Meeresufern, sowie für Angeltouren und ist somit nicht mit einem Paddelboot zu vergleichen. Eine 3-lagige Folie bietet Schutz gegen Risse an der Außenseite. Beschädigungen können einfach repariert werden. Der Stabile Bootskörper besteht aus 2 Hauptluftkammern die aufblasbar sind. Am Rumpf findet sich ein Ventil, mit dem Wasser innerhalb des Bootes abgelassen werden kann.

Mikrus 245

Wenn Sie sich für das Mikrus 245 entscheiden, werden Sie ein Angelboot in Form eines Ruderboot kaufen, welches kippstabil, klein, leicht und wendig ist. Durch das geringe Gewicht von ca. 40 Kg und seine kompakten Länge von 2,45 Meter und einer Breite von 1,15 Meter kann es auf dem Dach eines Autos transportiert werden. Die Bauweise des Angelboots ist sehr praktisch und ermöglicht u.a. das Herausnehmen der Sitzbank. Wenn Sie dieses Angelboot kaufen, haben Sie ebenfalls die Möglichkeit einen Außenborder zu verwenden. Bei der Zuladung wird ein Maximalgewicht von 150 Kg angegeben. Es ist für max. 2 Personen ausgelegt.

Sportyak 245

Mit dem BIC Sportyak 245 Explorer werden Sie ein Angelboot kaufen, welches durch ein geringes Gewicht von 39 Kg und eingebauten Transportrollen sehr transportabel ist. Dieses Angelboot kann durch die Maße von 245 x 120 cm ebenfalls auf einem Autodach transportiert werden. Zusätzlich sind in dem Boot zwei Tragegriffe integriert. Ein katamaran ähnlicher Doppelrumpf soll das Kentern des Angelbootes verhindern. Laut Hersteller macht dieses System das Angelboot so kippstabil, dass es nahezu unsinkbar ist. Mit diesem Artikel werden Sie ein Angelboot kaufen, welches sogar für bis zu 3 Personen ausgelegt ist. Zudem erwartet Sie beim Kauf des Angelboot eine umfangreiche Ausstattung, welche zwei Paddel, drei Ruderdollen, drei Ruderklammern, eine Leine, eine Sitzbank und ein Rollen-System beinhaltet.

Sevylor Kajak Adventure Plus

Mit dem Kajak Adventure Plus des Herstellers Sevylor können Sie ein Angelboot kaufen, welches die Form eines Kajak’s besitzt und sich sehr leicht transportieren lässt. Die aufgepumpte Größe des Angelboot beträgt 373 x 90 cm. Das Leergewicht beträgt ca. 14,5 Kg. Der Rumpf des Angelkajak ist zwar aufblasbar aber das Boot gehört dennoch nicht zu der Kategorie der Schlauchboote oder Paddelboote. Laut Hersteller ist dieses Kajak für zwei Erwachsene und ein Kind bei einer maximalen Nutzlast von 200 Kg ausgelegt. Eine TÜV Prüfung nach EN ISO 6185-1 sorgt für eine offizielle Anerkennung der Sicherheit. Das Backpack System des Kajaks bietet ein einfaches Verstauen mit wenigen Handgriffen.

VIAMARE 330 Alu

Mit dem VIAMARE 330 Alu können Sie ein sehr stabiles und sogar Seewasser festes Angelboot kaufen. Mit einer Abmessung von 330 x 162 cm und einer max. Nutzlast von 640 kg gehört dieses Angelboot eindeutig in die Profiklasse. Eine Motorisierung von max. 30 PS über einen Aussenborder ist ebenfalls möglich. Der Aluminium Boden macht das Angelboot nahezu resistenz gegenüber Steinen in Flüssen. Wenn Sie dieses Angelboot kaufen, erwartet Sie im Lieferumfang ein Aluminiumpaddel, eine Luftpumpe, das Angelboot an sich und ein Luftdruckmesser. Zusätzlich sollten Sie ein Bootstrailer zu diesem Angelboot kaufen.
Angelboot kaufen

Der Kaufratgeber: Wissenswertes für den Angelboot kauf

Damit Sie lange etwas von Ihrem Angelboot haben müssen Sie verschiedene Dinge beachten. Bevor Sie ein Angelboot kaufen sollten Sie die nachfolgenden Punkte beachten!

Welcher Bootstyp passt zu mir?

Es gibt verschiedene Bootstypen die sich als Angelboot eignen. Diese sind nachfolgend aufgelistet. Vor der Auswahl des Angelbootes sollten Sie die Qualität der einzelnen Materialien kennen.

Schlauchboot als Angelboot

Schlauchboote gibt es in verschiedenen Ausführungen. Neben der Größe spielt natürlich die Antriebsart eine große Rolle. Im niedrigen Preissegment gibt es Schlauchboote meistens nur mit Ruderantrieb. Dies kann bei längeren Angeltouren sehr lästig werden. Für etwas mehr Geld können Sie sich ein Schlauchboot mit Elektromotor anschaffen. Damit bleiben auch längere Angeltouren sehr entspannt.

Zudem sollten Sie bei einem Schlauchboot zum Angeln unbedingt auf das Material achten! Wenn das Material nicht stabil und zu dünn ist laufen Sie gefahr, dass das Boot schnell kaputt geht! Heutzutage sind die folgenden Materialien oft vertreten.

Bitte denken Sie vor dem Kauf daran, dass Sie auf dem Angelboot spitze Gegenstände lagern. Bei einem Angelboot kann dies bei schlechtem Material sehr schnell einen teuren Schaden verursachen.

Kunststoff Folien

Aufgrund der geringen Herstellungskosten werden gerne Kunststoff Folien für ein Schlauchboot verwendet. Dies sind die typischen „Supermarktboote“ die nach wenigen Anwendungen sehr schnell anfangen Lecks zu bilden und kaputt zu gehen. Versuche die Lecks mit Reparatursets zu reparieren bleiben oft erfolglos, da diese durch die dünne Vearbeitungsweise schnell wieder aufgehen.

Polyethylen (PE)

PE Boote werden oft als Schlauchboote bezeichnet doch das sind sie in den meisten Fällen nicht. Die meisten PE Boote haben einen Rumpf der fest verarbeitet ist und Luftkammern besitzt. Nur Boote die man aufblasen und falten kann, können als Schlauchboote bezeichnet werden. Bei PE Booten ist dies meistens nicht der Fall und somit sind es auch keine richtigen Schlauchboote.

Polyvinylchlorid (PVC)

Heutzutage sind PVC Boote immernoch weit verbreitet. Aufgrund des verwendeten Materials ist die Lebensdauer allerdings auf 10 – 15 Jahre begrenzt. Das Matierial wird nach einiger Zeit spröde. Zudem gestaltet sich die Entsorgung von PVC Booten schwierig, da das Material aus der Sicht des Umweltschutzes sehr umstritten ist.

Hypalon-Neopren

Ein Hypalon-Neopren Boot besteht aus verschiedenen mehreren Lagen und ist sehr wartungsfreundlich. Allerdings ist diese Bootsart verhältnismäßig teuer. Dafür erhält man jedoch ein Boot welches mehrere Jahrzehnte überstehen kann.

Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDN)

EPDN ist ein sehr robustes Material. Es übersteht ebenfalls mehrere Jahrzehnte und wird beispielsweise gerne bei Raftingbooten verwendet. Das Material wird aus natürlichen Rohstoffen gewonnen und ist sehr gut recyclebar. Die Qualität dieser Angelboote hat allerdings einen hohen Preis.

Angeln

Das Kajak

Ein Angelkajak ist ein „schlankes“ Boot welches sich ebenfalls gut als Angelboot eignet. Diese Bootsart gibt es ebenfalls in vielen verschiedenen Ausführungen. Das Materialsprektrum reicht von Polyethylen bis hin zu Holz. Bitte beachten Sie, dass ein Kajak immer mit eigener Muskelkraft mithilfe eines Paddels angetrieben wird. Die gängige Ausrüstung für ein Kajak umfasst eine Schwimmweste und ein Doppelpaddel. Aufblasbare und ausklappbare Kajaks gewährleisten eine hohe Mobilität. Wenn Sie sich für ein Kajak entscheiden sollten Sie unbedingt auf den Platz achten. Meistens ist der Platz in einem Kajak nur sehr begrenzt. Zudem ist für den Transport die Länge entscheident. Wenn der Rumpf des Angelkajak mehrere Meter lang ist, so ist er viel schwerer zu transportieren.

Ruderboot als Angelboot

Das klassische Ruderboot bietet viel Platz, ist sehr robust und ist bekannt für seine guten Einsatz als Angelboot. Auch ein automatischer Antrieb durch Außenborder bzw. Elektromotor kann in den meisten Fällen einfach nachgerüstet werden. Normalerweise besteht ein Ruderboot aus zwei getrennten Paddeln. Beim Kauf eines Ruderboots sollten Sie beachten, dass meisten ein Trailer bzw. Anhänger zum Transport erforderlich ist.

Angeln auf der Segelyacht oder auf dem Motorboot

Mit den entsprechenden Kenntnissen kann ein Angelurlaub auf einem Segelschiff sehr viel Spaß machen. Vom Platz bis hin zur Unterkunft: Für alles ist gesorgt! Jedoch eignet sich dies nur für Leute die einen Segelkurs absolviert haben. Neben der Möglichkeit eine eigene Segelyacht zu kaufen können Sie eine Segelyacht natürlich auch chartern bzw. mieten.

Eine Segelyacht als Fischerboot zu bezeichnen mag im ersten Moment zwar ungewöhnlich klingen, aber Sie werden schnell merken, dass ein Angelurlaub auf einem Segelboot interessanter sein kann als ein ganz normaler Urlaub.

Ebenfalls bietet sich ein Motorboot an. Ein Motorboot ist sogar noch einfacher zu steuern als ein Segelboot. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie einen Führerschein für ein Motorboot benötigen. Ein Motorboot hat meistens sogar eine Kajüte, mit der das Angelfeeling dann so richtig erreicht wird.

Wenn Sie sich nicht für eine Vermietung entscheiden und ein eigenes Boot in dieser Größe kaufen möchten, müssen Sie sich um einige weitere Dinge Gedanken machen. Sie werden schnell merken, dass dies ein wenig aufwendiger ist als ein Boot zu mieten. Zum Beispiel benötigen Sie einen Liegeplatz. Allerdings haben sie damit auch den Vorteil, dass das Boot sogar als Wohnung dienen kann. Aber auch der Tiefgang eines Kajütboot muss beachtet werden. Lassen Sie sich doch einfach mal in einer Bootswerft beraten und einige Baupläne zeigen.

Soll ich mir nicht lieber ein gebrauchtes Angelboot kaufen?

Natürlich können Sie sich mal nach gebrauchten Angelbooten umschauen. Doch Sie werden schnell merken: Man findet oft richtig günstige Angebote. Bei den Sichtungen werden Sie merken, dass es sich wie beim Autokauf verhält. Sie sollten sich nie auf den Festpreis einlassen und den Zustand des Fischerboots gut prüfen.

Das Material des Angelboots

Ein wichtiger Faktor im Zusammenhang mit dem Bootstyp ist das Material des Bootes. Auf fließenden Gewässern macht beispielsweise ein richtiges Holzboot mehr Sinn als ein Schlauchboot.

Auch hier sollten Sie sich im Vorfeld genaustens darüber nachdenken für welchen Anwendungsfall Sie das Angelboot kaufen. Zum Beispiel sollte für einen einmaligen Angelurlaub ein aufblasbares Schlauchboot oder Kajak absolut ausreichend sein. Wenn Sie jedoch ein passionierter Angler sind, brauchen Sie eher ein robustes Material, wie zum Beispiel Holz. Aber auch Stahlboote können je nach Zustand gute Dienste erweisen.

Vor dem Kauf sollten Sie anhand der Anzahl Ihrer Ausflüge ermitteln welches Material das beste für Sie ist. Für alljährliche Angelurlaube genügt wahrscheinlich ein günstiges Schlauchboot welches alle 1 – 2 Jahre neugekauft werden kann. Wenn Sie aber mehrmals im Monat Angelausflüge abhalten sollten Sie zum Beispiel ein Kajütboot in Form ein robustes Holzboot oder Stahlboot in Erwägung ziehen. Dafür sind die Anschaffungskosten im ersten Zug zwar teuer, allerdings macht es sich auf die Dauer gesehen bezahlt.

Welcher Antrieb ist am Besten für mich geeignet?

Der Antrieb des Bootes steht ebenfalls im Zusammenhang mit dem Bootstyp und dem Material des Angelboots. Auch hier sollten Sie sich vor dem Angelboot kaufen gute Gedanken darüber machen, ob Sie selber paddeln möchten oder eher einen automatischen Elektroantrieb vorziehen.

Auch hier ist die Auswahl sehr stark von Ihrem individuellen Typ abhängig. Wenn Sie eher entspannt mehrere Stunden bei einer Position bleiben sollte ein manueller Ruderantrieb vollkommen ausreichend sein. Andernfalls, also beim regelmäßigen Wechseln der Position sind Sie mit einem Elektro Außenborder oder einem Benziner Motorboot wahrscheinlich besser bedient.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie das Boot natürlich nicht nur für Angelausflüge verwenden können. Mit dem richtigen Antrieb können Sie sich auch entspannt auf regionalen Flüssen oder Seen fortbewegen und vom Alltag mit einer kleinen „Wasserspritztour“ abschalten.

Angelboot

Das Angelboot und die Mobilität

Wenn Sie ein Angelboot kaufen sollten Sie vorher auch die Transportweise des Bootes klären. Bei einem Schlauchboot oder einem faltbaren Kajak gestaltet sich die Transportweise einfach. Dort brauchen Sie maximal eine elektrische Luftpumpe als Zubehör. Diese sind zu einem kleinen Preis in jedem örtlichen Baumarkt zu finden.

Bei Kajütbooten, Holzbooten, Stahlbooten oder gar einer Segelyacht gestaltet sich der Transport jedoch ein wenig schwieriger. Hier empfiehlt sich auf jeden Fall die Anschaffung eines Bootstrailer.

Die Größe des Bootes

Die Größe des Bootes spielt ebenfalls eine entscheidene Rolle. Sie sollten sich überlegen, wie viele Leute auf dem Boot platz haben sollten. Dabei sollten Sie daran denken, dass Ihre Angelausrüstung auch Platz benötigt! Ansonsten können Sie nach dem Angelboot kaufen eine böse Überraschung erleben. Je nach größe des Bootes benötigen Sie sogar einen Liegeplatz. Dies sollte aber bis 3 – 5 Meter nicht entscheidend sein. Bei dieser Länge wird auch ein Bootstrailer ausreichen.

Angelboot Trailer

Bei einem Holzboot oder einer Segelyacht ist ein Trailer, also ein Anhänger für Ihr Auto fast unausweichlich. Allerdings finden Sie in vielen Onlineshops direkt Komplettangebote. Mit diesen können Sie direkt einen Anhänger zusammen mit dem Angelboot kaufen.

Bitte prüfen Sie vor dem Kauf, ob Ihr Fahrzeug eine Anhängerkupplung besitzt. Zudem sollten Sie prüfen wie groß der Anhänger mit Ihrer Führerscheinklasse maximal sein darf.

Weiteres Zubehör für das Angelboot

Sie haben sich wahrscheinlich schon gefragt welches Zubehör Sie zu Ihrem Angelboot kaufen sollten. Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, da dies stark von der Art des Angelboots abhängig ist. Zum Beispiel werden Sie bei einem aufblasbaren Boot keinen Anhänger benötigen. Hingegen für Ruderboote oder Motorboote benötigen Sie eher einen Bootstrailer oder einen Aussenborder.

Grundsätzlich sollten Sie jeoch Sie das folgende Zubehör in erwägung ziehen: Ruder, Aussenborder, Bootstrailer und Dachträger.

Zudem sollten Sie bedenken, dass zum Beispiel Ruder auch bei der Verwendung eines Aussenmotors auch nicht schaden können. Was würden Sie beispielsweise machen, wenn der Aussenborder mitten auf dem See auf einmal ausfällt?

Wo kann ich ein großes, professionelles Angelboot kaufen?

Große Angelboote sollten ausschließlich in einer Bootswerft gekauft werden. Der Bootsbau dort findet immer nach Bauplan statt. Die dort angefertigten Boote sind natürlich nicht mehr mit einem Paddelboot, welches aufblasbar ist oder mit anderen „Standardbooten“ zu vergleichen. Dies geht dann schon eher in die Richtung Segelyacht, Stahlboot, Kajütboot, Motorboot und Festrumpfboot. Da diese Boote dann auch eine ordentliche Länge haben benötigt man dafür einen speziellen Liegeplatz. Dieser umfasst meistens einige Meter. Aber auch der Tiefgang spielt eine große Rolle. Bitte prüfen Sie vorher den Tiefgang von Ihrem Liegeplatz.

Der Angelboot Test Ratgeber

Sie haben ein Boot in Aussicht und möchten es testen? In den nachfolgenden Punkten erfahren Sie worauf Sie beim Test Ihrer neuen Anschaffung achten sollten.

Die Verarbeitung / Das Material

Ein sehr wichter Qualitätsaspekt ist die Verarbeitung. Wenn Sie von direkt nach Erhalt des Bootes feststellen, dass die Verarbeitung Mängel aufweist oder nicht ihren Erwartungen entspricht sollten Sie das Produkt umtauschen. Natürlich muss Ihnen aber vor dem Kauf aber bewusst sein, welche Qualität Sie für den Preis erwarten können. Für ein langfristig positives Erlebnis ist die Verarbeitungsqualität des Angelbootes entscheidend.

Der Umtausch nach dem Angelboot kaufen

Der Angelboot test im Fachhandel gestaltet sich sehr einfach. Beim Onlinekauf ist aber auch nicht viel schwieriger. Dort sollten Sie an das Fernabsatzgesetz denken. Dies ermöglicht Ihnen (in den meisten Fällen) ein online erworbenes Produkt innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen umzutauschen und das Geld zurück zu bekommen. Bitte informieren Sie sich vor dem Kauf über dieses Gesetz. Bei der direkten Bestellung bei unserem Partner Amazon habe ich bisher aber nur gute Erfahrungen bei dem Umtausch von verschiedenen Artikeln gemacht.

Bei einem Onlineneukauf sind die Angelboote aber immer in einem guten Zustand. Wenn Sie ein Angelboot gebraucht z.B. bei einer Auktion kaufen bleiben Sichtungen nicht aus. Zudem gibt es bei dem Onlinekauf immer einen Festpreis, den Sie bei einem Gebrauchtkauf oft nicht haben.

Wenn Sie sich dennoch für einen Gebrauchtkauf entscheiden sollten Sie auf jeden Fall auf den Zustand des Bootes achten. Bei Auktionen ist immer Vorsicht geboten, dass Sie nicht zu hoch bieten. Zudem ist das Baujahr des Angelboots ein entscheidender Faktor.